Datensicherheit für WordPress: Backup-Strategien per WordPress Backup plugin und Server-seitige Lösungen

Wordpress Backup Sicherheut Strategie

Inhalt

Datensicherheit für WordPress-Websites

Als Content-Management-System ist WordPress zwar bequem und einfach zu bedienen, stellt Betreiber aber auch vor Herausforderungen in Bezug auf Sicherheit und Datensicherung. Regelmäßige Backups und der Schutz der Datenbank sind essenziell, um Datenverlust und Hackerangriffe zu verhindern.

Absicherung der WordPress-Datenbank

Die WordPress-Datenbank enthält alle Inhalte, Einstellungen und Benutzerdaten Ihrer Website. Daher ist es wichtig, diese Daten bestmöglich vor Bedrohungen zu schützen:

  • Führen Sie regelmäßige WordPress-Updates durch, um bekannte Sicherheitslücken zu schließen.
  • Wählen Sie starke, individuelle Passwörter für Administratorkonten und Datenbank-Zugänge.
  • Ändern Sie das Standard-Datenbank-Präfix “wp_” in etwas Individuelles, um Angriffen vorzubeugen.

Backup-Strategien für WordPress-Websites

Um im Falle eines Datenverlusts oder eines erfolgreichen Hackerangriffs schnell wieder handlungsfähig zu sein, sind zuverlässige Backups unerlässlich. Hierbei gibt es zwei Hauptansätze:

Plugin-basierte Backups

Viele WordPress-Plugins wie UpdraftPlus oder BackupBuddy bieten komfortable Backup-Funktionen. Sie erstellen automatisiert regelmäßige Sicherungen der gesamten Website inklusive Datenbank, Themes und Plugins. Diese Backups können dann auf externen Servern oder in der Cloud gespeichert werden.

Der Vorteil Plugin-basierter Backups liegt in ihrer Einfachheit: Die Einrichtung und Automatisierung ist in der Regel unkompliziert. Allerdings sind diese Backups immer noch auf dem WordPress-Server selbst gespeichert und können somit von Hackerangriffen betroffen sein.

Server-seitige Backups

Eine effektivere Lösung sind Server-seitige Backups, die unabhängig vom WordPress-System erstellt werden. Webhosting-Anbieter oder spezielle Backup-Services wie Akeeba Backup oder VaultPress bieten solche Lösungen an.

Bei Server-seitigen Backups werden die Website-Daten direkt auf dem Hostserver gesichert und separat von der WordPress-Installation aufbewahrt. Sogar bei einer Kompromittierung der WordPress-Website bleiben die Backup-Dateien geschützt.

Vorteile von Server-seitigen Backups

Server-seitige Backup-Lösungen bieten gegenüber Plugin-basierten Backups einige entscheidende Vorteile:

  • Erhöhte Sicherheit: Die Backup-Dateien sind vollständig unabhängig von der WordPress-Umgebung und damit besser vor Hackerangriffen geschützt.
  • Automatische Verwaltung: Die Backup-Erstellung, Verschlüsselung und Aufbewahrung werden vom Hosting-Anbieter oder Backup-Service übernommen, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen.
  • Einfache Wiederherstellung: Im Notfall können Sie Ihre Website mit nur wenigen Klicks aus den Server-seitigen Backups wiederherstellen.

Daher empfehlen wir WordPress-Betreibern dringend, neben Plugin-basierten Backups auch auf eine zuverlässige Server-seitige Backup-Lösung zu setzen. So sind Sie bestmöglich gegen Datenverlust und Hackerangriffe geschützt.

Serverseitige Backups vs. Plugin-basierte Backups: Welche Lösung ist sicherer?

Wenn es um die Sicherung von WordPress-Websites geht, stehen Betreibern grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Plugin-basierte Backups oder serverseitige Backup-Lösungen. Jede Variante hat ihre Vor- und Nachteile, insbesondere in Bezug auf die Sicherheit.

Plugin-basierte Backups

WordPress-Plugins wie UpdraftPlus oder BackupBuddy erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie die Backup-Erstellung komfortabel in die WordPress-Umgebung integrieren. Diese Plugins erstellen in regelmäßigen Abständen Sicherungen Ihrer gesamten Website – inklusive Datenbank, Dateien, Plugins und Themes.

Der Vorteil Plugin-basierter Backups liegt in ihrer Einfachheit: Sie sind schnell eingerichtet und bieten eine unkomplizierte Möglichkeit, Ihre Daten zu sichern. Allerdings bergen sie auch Risiken:

  • Die Backup-Dateien werden auf demselben Server wie Ihre WordPress-Website gespeichert. Sollte die Website gehackt werden, sind auch die Backups gefährdet.
  • Sicherheitslücken oder Schwachstellen im Backup-Plugin selbst können Einfallstore für Angreifer bieten.
  • Wenn der WordPress-Server ausfällt, können auch die dort gespeicherten Backups verloren gehen.

Die besten WordPress-Plugins für Backup und Wiederherstellung

Um die Daten Ihrer WordPress-Website zuverlässig zu sichern und im Notfall wiederherstellen zu können, bieten sich verschiedene Plugin-Lösungen an. Wir stellen Ihnen hier die bekanntesten und leistungsfähigsten WordPress-Backup-Plugins vor:

UpdraftPlus

UpdraftPlus ist eines der am meisten verwendeten Backup-Plugins für WordPress. Es erstellt automatisiert regelmäßige Sicherungen Ihrer Datenbank, Dateien, Plugins und Themes. Die Backups können lokal, in der Cloud (z.B. Dropbox, Google Drive, Amazon S3) oder auf externen Servern gespeichert werden.

BackupBuddy

BackupBuddy ist ein umfassendes Backup-Tool für WordPress-Websites. Es bietet neben der Erstellung von Komplettbackups auch Möglichkeiten zum selektiven Backup einzelner Elemente. Backups können lokal, per FTP oder in Cloud-Diensten gespeichert werden.

VaultPress

VaultPress ist ein WordPress-Plugin, das von Automattic, den Machern von WordPress.com, entwickelt wurde. Es erstellt fortlaufend Sicherungen Ihrer Website und speichert diese in der Cloud. VaultPress bietet zudem Malware-Schutz und One-Click-Wiederherstellung.

All-in-One WP Migration

All-in-One WP Migration ist ein Plugin, das Backups, Migration und Kloning von WordPress-Websites in einem Tool vereint. Es eignet sich hervorragend, um Ihre Webseite auf einen neuen Server oder in eine andere Umgebung zu übertragen.

Duplicator

Duplicator ist ein vielseitiges Backup- und Migrationstool für WordPress. Es erstellt Komplettbackups Ihrer Website und ermöglicht das einfache Kopieren oder Umziehen auf einen anderen Server.

BlogVault

BlogVault ist eine cloudbasierte Backup-Lösung für WordPress-Websites. Das Plugin erstellt automatisch tägliche Sicherungen und speichert diese auf externen Servern. Wiederherstellungen können mit einem Klick durchgeführt werden.

Diese WordPress-Plugins vereinfachen die Sicherung und Wiederherstellung Ihrer Website erheblich. Dennoch sollten Sie bedenken, dass Plugin-basierte Backups anfällig für Hackerangriffe sein können, da sie auf demselben Server wie Ihre WordPress-Installation gespeichert werden.

Für den bestmöglichen Schutz Ihrer Daten empfehlen wir daher zusätzlich eine Server-seitige Backup-Lösung, die unabhängig von Ihrer WordPress-Umgebung arbeitet. So sind Sie in jedem Fall gegen Datenverlust und Kompromittierung gewappnet.

Serverseitige Backups

Als Alternative zu Plugin-basierten Lösungen gibt es serverseitige Backup-Angebote, die unabhängig von Ihrer WordPress-Umgebung arbeiten. Beispiele hierfür sind Akeeba Backup, VaultPress oder Backup-Services Ihrer Hosting-Anbieter.

Bei serverseitigen Backups werden die Website-Daten direkt auf dem Hostserver gesichert und getrennt von der WordPress-Installation aufbewahrt. Damit sind die Backup-Dateien deutlich besser gegen Hackerangriffe und Systemausfälle geschützt:

  • Selbst wenn Ihre WordPress-Website kompromittiert wird, bleiben die Backup-Dateien sicher.
  • Die Backup-Erstellung, Verschlüsselung und Aufbewahrung werden vom Hosting-Anbieter oder Backup-Service übernommen, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen.
  • Im Falle eines Notfalls können Sie Ihre Website mit nur wenigen Klicks aus den serverseitigen Backups wiederherstellen.

Das Fazit: Für maximale Sicherheit braucht es beides

Für den bestmöglichen Schutz Ihrer WordPress-Website empfehlen wir Ihnen, sowohl Plugin-basierte als auch serverseitige Backup-Lösungen einzusetzen. So profitieren Sie von der Einfachheit der Plugin-Backups und der erhöhten Sicherheit der serverseitigen Sicherungen.

Durch diesen Dual-Ansatz minimieren Sie die Risiken deutlich und stellen sicher, dass Ihre Website-Daten im Falle eines Notfalls oder Hackerangriffs zuverlässig wiederhergestellt werden können.

Ähnliche Beiträge

wordpress Caching-Technologien

WordPress-Website mit Caching-Technologien optimieren

Lesedauer: 2:21 min

Caching – der Schlüssel zu schnellen Ladezeiten Caching ist eine sehr effektive Methode, um die Ladezeiten von WordPress-Websites zu verbessern. Durch das intelligente Zwischenspeichern häufig abgerufener Inhalte kann der Server…

weiter lesen

Skalieren Sie Ihre WordPress-Website für hohen Traffic und schnelle Ladezeiten

Lesedauer: 1:32 min

Hoher Traffic und flüssige Performance Der Erfolg einer WordPress-Website hängt entscheidend von ihrer Skalierbarkeit und Performance ab. Wenn die Besucherzahlen stark ansteigen, kann die Website schnell an ihre Grenzen geraten.…

weiter lesen
WordPress-sicher-machen

WordPress sicher machen: Risiken erkennen und minimieren

Lesedauer: 1:22 min

WordPress als beliebtes Ziel für Hacker WordPress ist mit über 40% Marktanteil das weltweit am häufigsten eingesetzte Content-Management-System. Diese große Verbreitung macht WordPress leider auch zu einem beliebten Ziel für…

weiter lesen