Wie man den optimalen Domainnamen findet

Nachdem ich in den letzen Artikeln mehr auf die Erstellung von gutem Inhalt eingegangen bin, möchte ich heute noch mal einen Schritt zurück gehen. Wenn es an die Erstellung von Inhalten geht, hat man ja bereits einiges an Arbeit geleistet. Heute möchte ich darauf eingehen, wie man mit der Wahl des optimalen Domainnamens einen wichtigen Bausstein setzt, um die Website vom Start weg auf Erfolg zu programmieren.

Vorüberlegungen zur Namensfindung

Existiert ein Firmenname, macht es selbstverständlich Sinn, diesen auch für die Domain zu registrieren. Im folgenden geht es also um eine Namensfindung für neue Projekte ohne etablierten Markennamen.

Dabei gibt unterschiedliche Meinungen, wie man bei der Wahl des Domainnamen vorgehen soll. Grob gesagt gibt es zwei Herangehensweisen, die auch mit der Wahl des Firmennamens eng zusammen hängen. Entweder fällt die Wahl auf einen Phantasienamen wie bspw. „ebay“ oder man entscheidet sich für eine Keyword-Domain. Im folgenden werde ich diese beiden Möglichkeiten untersuchen und zeigen, wie man eine starke Keyword-Domain auswählt.

1. Möglichkeit: Phantasienamen als Marke aufbauen

Als Beispiele sind sind große Namen wie ebay oder Amazon zu nennen, die es geschafft haben, einen Phantasienamen international bekannt zu machen und als Sinnbildl für Auktionsplattform bzw. Onlineshop zu positionieren.

Wie hätte sich ebay wohl entwickelt, wenn die Macher schlicht den Firmennamen und die Domain: „Das online Auktionshaus“ gewählt hätten? Mindestens eine globale Aufstellung unter einem Namen wäre aufgrund der Sprachunterschiede schwer möglich geworden.

Auch Amazon war ursprünglich ein Buchhändler und hat sich erst allmählich zu einem Onlineshop mit sehr breitem Angebot entwickelt. Wäre die Namenswahl auf „Der-onlnie-buchhaendler.de“ gefallen, wäre eine spätere Verbreitung der Angebotspalette schwierig geworden.

Es sollte deutlich geworden sein, dass eine langfristige strategische Planung von Beginn an sehr wichtig ist, um eine Differenzierung des Angebotes nicht schon durch die Wahl des Domainnamens zu erschweren.

Zu berücksichtigen ist aber auch, dass es wesentlich aufwendiger ist, einen Phantasie-Markennamen von Null an aufzubauen, als in eine Nische einzusteigen und ein genau definiertes Nischenprodukt anzubieten, für das man einen verwandten Domainnamen wählt. Wie das geht, will ich bei Möglichkeit 2 zeigen.

Möglichkeit 2: Keyword-Domain mit Bezug zum Produkt

Möchte man sich mit einem Angebot in einer Nische positionieren, ist es sinnvoll das Hauptkeywort im Domainnamen zu führen. Doch zunächst einmal zum Begriff Nische. Eine große Nische ist bspw. ein „Online-Buchhändler“ unter der Vielzahl an Onlineshops. Hier erfolgreich zu werden ist schwierig, da bereits sehr große Anbieter den Markt dominieren. Sinnvoller ist es weiter zu differenzieren und bspw. eine Unter-Nische im Bereich „Kinder-Bücher“ oder „Bilder-Bücher“ zu suchen. Noch spezieller wäre die Nische „Bilderbücher für Kleinkinder“.

Ein konkretes Beispiel für die Wahl eines Domainnamen

Ein Gestalttherapeut möchte in Köln eine Praxis eröffnen und mit Hilfe einer Webseite auf sein Angebot aufmerksam machen. Wie findet dieser nun die richtige Domain? Ich persönlich verwende dazu das Programm „Market-Samurai*“, um diese Frage nicht „aus dem Bauch“ beantworten zu müssen, sondern anhand realer Zahlen beurteilen zu können. Bei diesem Programm handelt es sich um ein hervorragendes Keyword Recherche Werkzeug, das ich selbst seit langem für die Keyword-Recherche einsetze.

1. Schritt: Keyword-Recherche

Das Programm ermittelt per Knopfdruck aus der Google Datenbank in diesem Fall eine Liste von 50 ähnlichen Keywords, nach denen viele Leute im Zusammenhang mit „Gestalttherapeut“ ebenfalls suchen. (Bei anderen Keywords sind das oft hundert(e) Keywords, die man zur Analyse und besseren Beurteilung miteinander vergleichen kann.)

Market-Samurai-Keyword-Resserach

2.Schritt: Analyse und Filterung des stäksten Keywords

Mit Hilfe bestimmter Filter – in diesem Fall wähle ich „Golden Rules“ – werden ungünstigere Keywords aussortiert. In diesem Fall bleibt nur ein einziges Keyword übrig, nämlich „Gestalttherapeut“. Das macht die Entscheidung natürlich einfach.

Um einen ersten Eindruck zu diesem Keyword zu gewinnen und damit auch zum potentiellen Erfolg unseres Projektes, schauen wir uns nun die Werte an, die Market-Samurai ermittelt haht.

Zunächst sehen wir den Wert SEOT

Das Keyword „Gestalttherapeut hat einen SEOT Wert von 137. Das bedeutet, dass eine Website die zum Keyword „Gestalttherapeut“ auf Platz 1 bei Google rankt, maximal 137 Besucher pro Tag erwarten darf.

Die zweite für unseren Fall wichtige Zahl ist SEOC

Hiier wird ein Wert von von 27,400 angezeigt. Das bedeutet, dass es im gesamten Internet 27,400 Webseiten das Keyword „Gestalttherapeut“ enthalten. Das erscheint zunächst wie eine große Zahl an Konkurrenzwebseiten. Wie soll man es schaffen hier eine Website auf die ersten Plätze in den Suchmaschinenrankings zu bekommen? Um die Chancen einschätzen zu können, das zu schaffen, analysieren wir im dritten Schritt die Konkurrenz.

3. Schritt: Mitbewerber Analyse

Die Konkurrenzanalyse befindet sich im Bereich „SEO Competition“ und wird durch den Klick „Generate Results“ ausgelöst. Nach einer kurzen Wartezeit hat Market Samurai die für die Einschätzung der Konkurrenz wichtigen Zahlen abgerufen und in einer übersichtlichen Tabelle aufgelistet.

Es wird ersichtlich, dass die ersten drei Positionen für das Keyword „Gestalttherapeut“ nur sehr schwer zu knacken sein werden. Wir sehen auf Platz eins das Schwergewicht Wikipedia. Für Wikipedia wird ein Domainalter (DA) von 10 Jahren, eine Pagerank (PR) von 5 und 20718 Backlinks nur für die Unterseite zum Thema „Gestalttherapeut“ angezeigt. Insgesamt werden für Wikipedia über 1,2 Millionen Backlinks gefunden.

Es ist also nahezu unmöglich auf Platz 1 für das Keyword „Gestalttherapeut“ zu kommen. Ähnlich schwierig wird es für Platz 2 und Platz 3. Die Webseite Gestalttherapie.de hat zwar vergleichsweise weniger Backlinks, aber ist mit 13 Jahren schon sehr lange online. Ebenfalls darf man vermuten, dass die Seite zahlreiche starke Links von verwandten Internetseiten erhält, also bspw. Gestalttherapeuten und Blogs, die zum Thema Gestalttherapie schreiben.

Aber schauen wir auf Platz 4 der Suchergebnisse
Hier finden wir offensichtlich eine Gestalttherapie-Praxis und freuen uns, dass nur 51 Backlinks auf diese Website verweisen, der Betreiber der Seite also anscheinend keinen aktiven Linkaufbau betreibt.

Außerdem stellen wir fest, dass die Seite nicht für das Keyword „Gestalttherapeut“ optimiert ist. Weder im Titel, in der URL, in der Description und auch nicht im Head der Seite kommt der Begriff „Gestalttherapeut“ vor.

Wir dürfen uns nun berechtigte Hoffnungen machen, mit einer Website die auf den Begriff Gestalttherapeut in optimiert ist und gezielt gute Links aufbaut, auf die ersten Plätze bei Google kommen kann.

4. Schritt: Die Wahl der Domainnamen

Aus der Analyse wird ersichtlich, dass das Keyword „Gestalttherapeut“ in der URL vorkommen sollte. Zunächst überprüfen wir bei www.denic.de, ob die Domain „Gestalttherapeut“ noch frei ist, sehen aber, dass dieser Name bereits vergeben ist.

Als nächstes versuchen wir es mit einer Kombination aus „Gestalttherapeut-Familienname.de“ und sehen, dass die Domain noch verfügbar ist. Damit ist die Entscheidung getroffen.

* Affiliate Link:
Wenn der Artikel für Sie hilfreich ist und Sie überzeugt sind, dass das Programm Market Samurai Ihnen auch bei der Arbeit hilft, können Sie es über den Link in diesem Artikel kostenlos runterladen und testen. Sollten Sie sich für den Kauf entscheiden, erhalte ich für die Vermittlung eine Provision. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Nachteile!

Ähnliche Beiträge